Wilkommen in Montalcino, einer Stadt mit mittelalterlichem Charme die dem Besucher bezaubernde Ecken zwische Kunsthandwerker Ateliers, kleinen Läden mit den lokalen Delikatessen(ausser dem Wein ist diese Stadt auch für den Honig und die berühmten 'ossi di morto' d.h. 'Totenplätzchen' bekannt)', Cafès und eindrückliche historische und kulturelle Orte bietet. Die kunsthistorisch wichtigsten Bauten sind u.a. Der Palazzo Comunale (das Stadthaus), der Palazzo Vescovile (Palast des Bischofs), der Komplex des ex- Klosters von Sant'Agostino, der gegenwärtige Sitz des Bürger- und Diözesanmuseums für geistliche Kunst, dass Werke der wichtigsten seneser Künstler des XIII-XVI Jahrhunderts bewahrt. Besonders bemerkenswert sind auch die Kirchen die Sant'Agostino, Sant'Egidio und San Francesco geweiht sind. In der Umgebung, bei Castelnuovo dell'Abate, liegt in märchenhafter Atmosphäre die romanische Abtei Sant'Antimo, ein intimer und eindrücklicher Tempel der in 781 von Karl dem Grossen gegründet wurde.
Es befinden sich auch zahlreiche Schlösser in diesem Gebiet: das Castello di Argiano, das Castello Poggio alle Mura und die Fortezza Romitorio.
Montalcino dominiert vom Hügel auf dem majestätisch die Festung aus dem Trecento ruht, die umliegenden Felder und Täler die sich vom Monte Amiata bis nach Siena erstrecken. In dieser atemberaubenden Landschaft liegt auch die Val d'Orcia (das von Unesco geschützte Tal), die Farben und Formen dieser Landschaft sind zu allen Jahreszeiten unglaublich attraktiv.
Monumente, Abteien, Villen und Schlösser liegen in dieser durch Weinberge, Wälder, Thermalquellen, Felder und kahle Hügel gekennzeichnete Gegend die der Welt einen der hervorragendsten Weine geschenkt hat, den Brunello di Montalcino.
italiano   |  english  |  deutsch